Gelungenes Turnier-Comeback nach der Coronakrise

Nach der viel zu langen Pause durch die Coronavirus-Pandemie haben wir uns an diesem Wochenende wieder dem Meisterschafts- und Turniertennis bei den Kids und Jugendlichen zurückgemeldet!

Auf der Anlage des Post SV gab es neben dem Meisterschaftsbetrieb auch gleich zwei Turniere mit spannenden Spielen und reichlich neuen Namen zu bestaunen.

Im 17. Bezirk traten die Orange- und Red-Court-Kids endlich wieder gegeneinander an. Das Comeback nach der Virus-Krise war ein voller Erfolg. Auch das Wetter spielte bis knapp vor Schluss mit!

Beim Orange Court-Turnier traten gleich 20 Spieler gegeneinander an, die zwei besten Spieler des Tages standen sich dann auch im Finale gegenüber. Badis Selmi vom Colony Club entschied ein unglaublich enges Finale gegen Nick Schmitzer (TC Katzelsdorf, NÖ) mit 10:2, 8:10 und 11:9 für sich.

+++ HIER GEHT’S ZU DEN ERGEBNISSEN +++

Das Red Court Turnier wurde in einer Fünfergruppe ausgetragen, hier schnappte sich Sebastian Schöls vom Tennisclub Cumberland mit vier Siegen den Titel vor Lennard Wala vom Klosterneuburger Tennisverein aus Niederösterreich.

+++ HIER GEHT’S ZU DEN ERGEBNISSEN +++

Siegerfotos können wir euch diesmal leider keine liefern, denn der Gewitter-Sturm hat uns zur frühzeitigen “Flucht” gezwungen. “Es war aber trotzdem ein sehr gelungenes Comeback”, freuen sich die Leiter der Tennisakademie Post SV.